Dansenberger Kerwe

Ortsgeschichte

Thuja extrem feuergefährlich

Thuja extrem feuergefährlich

In der Nähe von einzeln stehenden Thujas oder von Thujahecken sollte man nicht mit offenem Feuer hantieren. Das gilt beim Grillen ebenso wie beim Unkrautvernichten mit einem Gasbrenner und ist besonders bei heißem, trockenem Wetter äußerst gefählich. Thujas enthalten eine große Menge an ätherischen Ölen und dampfen diese auch aus. Die Dämpfe sind extrem feuergefährlich und können explodieren. Ein so entstandenes Feuer greift rasend um sich und ist mit ein bisschen Wasser aus dem Gartenschlauch kaum noch zu bekämpfen.  Also – keine offene Flamme bei Thujas!

Das Foto zeigt eine verbrannte Thujahecke. Hier konnte die Feuerwehr das Übergreifen auf das benachbarte Wohnhaus gerade noch verhindern. Foto: umf.

Blumen und Gemüse zum ökumenischen Erntedankgottesdienst

Blumen und Gemüse zum ökumenischen Erntedankgottesdienst

Zum zweiten Mal feierten die Dansenberger einen ökumenischen Erntedankgottesdienst. Wegen des Regens fand dieser  allerdings nicht wie im vergangenen Jahr im Freien in der Dorfmitte statt. Man traf sich jedoch in der katholischen Kirche. Pfarrer Detlev Besier und Gemeindereferentin Dagmar Pfeiffer gestalteten die Feier. Der OGV sorgte für Blumenschmuck am Altar. Ingrid Emmer hatte einen Bollerwagen mit Obst- und Gemüse, Uta Mayr-Falkenberg und Slyvia Harth hatten einen mit Herbstblumen dekoriert. (Text & Foto: umf.)