Seinen 75. Geburtstag feierte im Juli Hermann Diem. Der pensionierte Bankkaufmann ist stellvertretender Ortsvorsteher und war 22 Jahre Vorsitzender des Männergesangvereins. Seit 37 Jahren ist er Mitglied im OGV-Dansenberg. Zur Musik kam er durch das Akkordeon, das er vier Jahre lang bei einem Musiklehrer erlernte. Das E-Orgelspielen brachte er sich selbst bei und stellte sein Können schon  bei vielen Veranstaltungen des MGV unter Beweis. Diem lebt seit 1965 in Dansenberg. Seine Mutter, eine Dansenbergerin, brachte ihr Kind während  des Krieges im Naturfrendehaus im Finsterbrunner Tal zur Welt. Dorthin nämlich war die Entbindungsstation für Kaiserslauterer Mütter während des Krieges ausgelagert.