Beiträge

Kaiserslautern und Umgebung

am Sonntag, 27. Juni 2021, 10 bis 18 Uhr

Offene Gärten in Kaiserslautern-Dansenberg, Hohenecken, Erfenbach und Kaiserlautern Stadt,

Schopp, Horbach,

Vorsitzende OGV Kaiserslautern-Dansenberg: Uta Mayr-Falkenberg, T 0631/3503426

 Zentraler Anlaufpunkt in Dansenberg: Obstwiese des Vereins, Franz-Becht- Straße (neben Parkplatz Ortsmitte), bestückt mit alten Apfelsorten, Kirschbäumen, Johannisbeeren, heimische Sträucher, Garteninformationen, je nach Corona bedingten Möglichkeiten Speis und Trank (Kaffee und Kuchen), Kinderpreisrätsel „Kennst du die Blumen?“ mit kleinen Preisen für jedes Kind.

67655-59 Kaiserslautern-Innenstadt

Bettina Bachem, St. Franziskus-Straße 5
Kleiner idyllischer Stadtgarten, allseitig mit Mauern umgebener Terrassenhof, Staudenbeete, die vom Frühjahr bis zum Herbst blühen und viel Blattschmuck zeigen, Farne, Gräser, Hosta und Heuchera, Hainbuchenhecke als Sichtschutz

Edith & Otto Schmidt, Werschweiler Straße 10
Stadtgarten in teilweiser Hanglage, große interessante Pflanzenvielfalt, Rosen, Gemüsebeete, Stauden, Obstbäume

Christel Schäfer, Feuerbachstraße 3
Garten & Kunst: Künstlerisch gestalteter Stadtgarten mit kreativer Keramik aus eigener Keramikwerkstadt

Helga Bäcker, Breslauer Straße 66
Großer dekorativer Stadtgarten hinter dem Haus mit Skulpturen, Gartenkunst und altem Baumbestand, Pflanzinseln, Teich und Pavillon

Erika Klos, Pfaffenbergstraße 106 – wegen Erkrankung geschlossen!
Garten & Kunst: verwunschener kleiner Garten mit  Atelier

Kräutergarten im Wadgasserhof/Stadtmuseum (Theodor-Zink-Museum, Ehemaliger Fürstenhof, Steinstraße 48
Idyllischer kleiner Schattengarten, begehbar durch ein kleines Tor im Hof des Anwesens mit Teilen der alten Stadtmauer, formale Bepflanzung mit Kräutern und typischen Schattenpflanzen, Gelegenheit zum Besuch der Ausstellungen im Wadgasserhof und im Museum gegenüber, soweit es Corona erlaubt, Exponate auch im Hof

67661 Kaiserlautern-Dansenberg

Christine Glaser & Stefan Lambrecht, Zur Halde 3,
Garten & Kunst, kleiner bunter Hausgarten, „Traumlandschaften“ – Ausstellung von Aquarellen im Gartenhaus

Petra Reh, Im Finkenhain 13
Garten & Kunst, Garten hinter dem Haus am Waldrand  mit Sträuchern und Blumen, Ausstellung von Aquarellen

Ute & Dr. Manfred Reeb, Im Finkenhain 4
Bunter ansprechender Hausgarten mit Pflanzenvielfalt auf kleinem Raum, Blumen, einheimische Sträucher, Obstbäume, Gemüsehochbeet, Komposthaufen, Buchsbaumfiguren

Leonie Garth, Im Birngarten 14a
Permagarten mit Pflanzenvielfalt, Blumen, einheimische Sträucher, Obstbäume, Hochbeete, Gemüse

Familie Dorothee & Christian Weis, Auf der Rott 2a
Ökohaus mit buntem, jungen Vorgarten, verschiedene Blühsträucher, Rosen und Stauden, interessante Garteneinfassung mit Sandsteinquadern,

Familie Sylvia & Winfried Harth, Auf der Rott 2
Großer Garten, attraktiver Vorgarten mit Teich, Sträuchern Stauden und Rosen, Hauptgarten mit vielen Rosensorten, Pflanzenraritäten und Familienschwimmbad, Komposthaufen, alten Bäumen
Durchgang zu:

Familie Braun-Mayr-Falkenberg, Auf der Rott 4
Großer Garten mit Gartenabteilungen, Senkgarten, Pflanzenvielfalt, Metasequoia, alter Baumbestand, Stauden, Rosen, Integrierter Pflanzenschutz, Prinzip des bedeckten Bodens

 

Durchgang zu:

Familie Caesar, Auf der Rott 6
Großer Garten, dekorativer Vorgarten mit Miniteich, hinter dem Haus Gemüsegarten und Naturwiese, alter Baumbestand

 Familie Merker, Auf der Rott 8
Mehrfamilienhaus mit großem gepflegten, teilweise formal angelegtem Garten teilweise im mediterranen Stil und Schwimmbad

Angelika &  Wolfgang Nägle, Im Langacker 5
Romantischer Traumgarten mit einheimischen Pflanzenraritäten und Exoten, Wintergarten, Orchideen

Ursula Avenhaus, 67661 KL-Dansenberg, Zur Weide 6
Hausgarten mit alt eingewachsenem hervorragend gestalteten Hang zur Straße, Pflanzenvielfalt im übrigen Garten, Rosen, Nutzgartenabteilung

67659 Kaiserslautern-Erfenbach

Trägerverein Museum Bachbahn, Siegelbacherstraße 113, Eingang Jahnstraße
Bäuerliches Anwesen im Grünen mit Bachbahn-Museum, Bewirtung mit Bier aus der Bachbahnbrauerei

67661 Kaiserslautern-Hohenecken

Lilo & Eckehardt Neumann, Kellerwaldstraße 70
Großer Bio-Gemüsegarten, Kompostbereitung

Prächtiger Salatkopf

 Heidi & Hubert Scheen, Burgherrenstraße 143 / Ecke In der Sommerau (Eingang Sommerau)
Gepflegter Landgarten, Gewächshaus, Obstbäume und Gartenzwerge

67707 Schopp

Schulgarten an der Grundschule, Hauptstraße 11
Obst- und Gemüsegarten mit vielfältigen Gemüsearten und -sorten, viele Kräuter, Kräuterspirale, Beeren- und Rebenspalier, Beerenobststräucher, bunte Blumenvielfalt

66851 Horbach

Hayler & Jung Gartenbau, Horbacher Mühle 1
Idyllisches Anwesen, umgeben von Natur mit Schafen, Alpakas, Eseln, Pferden, Ziegen, Minischweinen, Gartenbaubetrieb

Gertenfreunde eroberten Dansenberg

Es war Versuch: Erstmals machten OGV-Mitglieder in Dansenberg, Hohenecken und auch am Betzenberg in großem Stil beim Tag der offenen Gartentür mit und öffneten ihre großen und kleinen Privatgärten. Manchen kostete es ein wenig Überwindung seinen vermeintlich nicht sehenswerten Garten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Umso erfreuter waren die Gartenbesitzer wie interessiert und verständnisvoll sich die Besucher zeigten. Und die Gartenfreunde kamen in Scharen. Zeitweise konnte man in Dansenberg kaum noch einen Parkplatz finden.
Insgesamt waren es 13 offene Gärten, davon 10 in Dansenberg, zwei in Hohenecken und einer am Betzenberg. Die Palette reichte vom formalen Designer- über den kleinen Raritäten- bis hin zum Biogemüsegarten. Ausgangspunkt für alle Gärten war die OGV-Obstwiese. Hier wurden die Adressen mit den jeweiligen Öffnungszeiten weitergereicht.  Bilder und Text: Uta Mayr-Falkenberg

wDSC_0196

Der Rundweg durch die Gärten begann in der OGV-Obstwiese im Ortsmittelpunkt. Dort händigte OGV-Mitglied Sylvia Harth (links) den Interessenten die Liste mit den offenen Gärten aus. Gerne erklärte sie auch, wo die einzelnen Gärten zu finden sind. 

wDSC_0194

 

 

 

 

 

 

 

 

Dansenberg: Großer Andrang an Besuchern herrschte im formal gestalteten Designergarten der Familie Professor Kopper.

Dansenberg: Der Japanische blumenhartriegel (Cornus Kours Chinensis) im Garten Braun-Mayr-Falkenberg wurde viel bestaunt. Hunderte von weißen Scheinblüten zierten das über 50 Jahre alte Exemplar.  Dansenberg: Der Japanische Blumenhartriegel (Cornus Kousa Chinensis) im Garten Braun-Mayr-Falkenberg wurde viel bestaunt. Hunderte von weißen Scheinblüten zierten das über 40 Jahre alte Exemplar.

w-Glockenblume-67

Dansenberg: Pflanzenraritäten in Hülle und Fülle bot der Garten der Familie Nägle. Für jeden Pflanzenkenner war er ein Schatzkästlein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dansenberg: Einen ca. 40 Jahre alten Urweltmammutbaum (Redwoodbaum) gab es im Garten von Ingeborg Nies zu bestaunen.

Dansenberg: Einen ca. 40 Jahre alten Urweltmammutbaum (Redwoodbaum) gab es im Garten von Ingeborg Nies zu bestaunen.

w213 Hohenecken: Erstaunt war Familie Neumann, dass sich viele junge Leute für ihren Biogemüsegarten interessierten.

wDSC_0202 Hohenecken: Familie Scheen lud die Besucher nicht nur in ihren tipp topp hergerichteten kleinen Landgarten, sondern auch zu Kaffee und Erdbeerkuchen

wDSC_0218 Dansenberg: Margret Neurohr zeigte gerne ihren am Hang liegenden Familiengarten, der mit allerhand Pflanzen bestückt ist.

.

wm Sonnenuhr Avenhaus 1 kl

 

 

 

 

 

 

 

 

Dansenberg: “Mach es wie die Sonnenuhr, zähl’ die heit’ren Stunden nur.” Viel bewundert wurde auch der alteingewachsene mit viel Geschmack angelegte Garten der Familie Professor Avenhaus. Nicht nur der breite artenreich angelegte Hand zog die Blicke auf sich.

w-Rogel-109   Dansenberg: Als ein Schmuckkästlein präsentierte sich der Garten der Familie Rogel mit vielen Rosen, Schleierkraut und auch einem Gartenteich.

Gundacker-Garten  Dansenberg: Besondere Beachtung fand die Regenwassernutzung im Garten von Klaus Gundacker. Eine Erdzisterne, in der das auf den Dachflächen anfallende Regenwasser gesammelt wird, speist einen kleinen Bachlauf der in der Kräuterspirale entspringt und sich durch Stauden und Blumen zu einem kleinen Teich schlängelt, um dann wieder in die Zisterne zurück zu kehren.

Dansenberg: "Garten und Kunst" war das Motto im Garten von Petra Reh. Die Besucher erfreuten sich an einem Blumen reichen Garten und Tieraquarellen.

Dansenberg: “Garten und Kunst” war das Motto im Garten von Petra Reh. Die Besucher erfreuten sich an einem Blumen reichen Garten und Aquarellen.

wmGarten Schneider kl. 2  Betzenberg: Am Fuß desBetzenberg befindet sich der dekorative Garten der Familie Schneider. Blickfang und Kulisse zugleich ist die imposante Sandsteinwand, die den geräumigen Garten mit altem Baumbestand abschließt.

Und ich durfte auch dabei sein. Für den großen Tag war ich extra schön sauber gemacht worden.

Und ich durfte auch dabei sein. Für den großen Tag war ich extra auf Hochglanz gebracht worden.

Bilder und Text: Uta Mayr-Falkenberg